Ernährungstherapie unter psychosomatischen Aspekten

Es gibt viele Ursachen für Essstörungen. Viele der Betroffenen leiden unter Mangel an menschlicher Wärme und Zuwendung, geringem Selbstwertgefühl oder Enttäuschungen…

Kennen Sie das auch?

  • Ich esse viel zu viel und werde dadurch immer dicker.
  • Abends bekomme ich immer Heißhungerattacken.
  • Ich esse wie ein Spatz und nehme dennoch nicht ab.
  • Ich leide unter Bulimie (EssBrechSucht).
  • Bei mir wurde Magersucht (Anorexie) diagnostiziert.
Psychologische Beratung bei Essstörung - Ernährungstherapie Dresden

In der westlichen Kultur fällt es schwer, sich gesund und ausreichend zu ernähren ohne sofort fettleibig zu werden. „Falsche“ Kohlenhydrate sättigen nur kurze Zeit, zu viel Fett und Zucker fügen auf Dauer unserem Körper Schaden zu.

Die von mir angebotene Ernährungstherapie ist angepasst an Ihre persönlichen Bedürfnisse und Probleme.

Es gibt wohl nur sehr wenige Menschen, welche mit ihrer Figur wirklich zufrieden sind. Am häufigsten betrifft dieses Problem Frauen. Die einen Frauen finden sich zu dick während andere sich als zu dünn ansehen. Diese Einschätzung ist auch gesellschaftlich durch die Medien bedingt und gewünscht. Nach wie vor werden in den deutschen Medien schlanke Frauen als das absolute Schönheitsideal favorisiert. Leider ist dieses Idealbild realitätsfern.

Eine Vielzahl der Essstörungen kann psychosomatische Ursachen haben. Das bedeutet, dass sie durch seelische oder soziale Belastungen entstanden sind. Bei der von mir angebotenen Ernährungstherapie nach psychosomatischen Aspekten stehen diese seelischen Konflikte und Belastungssituationen im Vordergrund. Umgekehrt können Essstörungen zu psychosomatischen Erkrankungen führen. Das bedeutet, wenn wir uns in unserem Körper nicht wohl fühlen, können wir Ängste und Depressionen entwickeln.

Berufliche und / oder private Belastungen, die Ernährung und der persönliche Lebensstil hat einen großen Einfluss auf Krankheiten. In der Ernährungstherapie nach psychosomatischen Aspekten hat die Besprechung der verursachenden Einflussfaktoren eine ebenso bedeutsame Rolle wie das Erkennen und Nutzen der persönlichen Ressourcen zur dauerhaften Erhaltung Ihrer Gesundheit.

Ich bin keine Ernährungswissenschaftlerin und biete daher keine Stoffwechselanalyse, keine speziellen Ernährungsprogramme, keine Einkaufsberatung und keine Kochkurse an. Bei der von mir angebotenen Ernährungstherapie geht es um das Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist.

  • Beratung bei Erkrankungen durch Ernährungsprobleme suchen.
  • herausfinden wollen, welche seelische Verletzung zu Ihrer Essstörung geführt hat.
  • unter Übergewicht und den daraus folgenden ernährungsbedingten Erkrankungen leiden.
  • die Ursachen für Ihre Gewichtszunahme und Heißhungerattacken beispielsweise im Stress und mangelnder Entspannung sehen.
  • beispielsweise aufgrund von Einsamkeit, Energiemangel, Ausgebranntsein und mangelndem Selbstwertgefühl mehr Kalorien als notwendig zu sich nehmen.

Ein Maß, ob mit unserem Gewicht alles in Ordnung ist, gibt uns der Body-Mass-Index (BMI). Dieser wird folgendermaßen berechnet:

BMI= Körpergewicht [kg]/ Quadrat der Körpergröße [m2]

Bei einem BMI < 17,5 kg/m2 spricht man von Anorexia Nervosa (Magersucht).
Der BMI zwischen 18,5 und 25 kg/m2 entspricht dem Normalgewicht.
Ist der BMI > 30 kg/m2 handelt es sich um Adipositas (Übergewicht).

Weitere bekannte Essstörungen sind Bulimia Nervosa (Ess-Brechsucht) und Binge Eating (Heißhungerattacken). An Bulimie Erkrankte haben zumeist ein Normalgewicht, zeichnen sich jedoch durch Gewichtsschwankungen aus. Die Menschen, die an der Essstörung Binge Eating erkrankt sind, unternehmen im Gegensatz zu den Bulimikern keine kompensatorischen Gegenmaßnahmen. Das führt längerfristig zu Übergewicht.

Anorexie – Merkmale:

Die Anorexia Nervosa zählt zu den bekanntesten Formen der Essstörungen. Die Betroffenen versagen sich den Genuss des Essens und des Sattwerdens. Zusätzlich treiben die Betroffenen viel Sport und sie besitzen einen eisernen Willen.

Mein Therapieangebot bei Anorexie – Magersucht:

Die seelischen Konflikte, die zu der Essstörung Anorexie führen können, sind oft Themen der Weiblichkeit. Gar nicht selten verweigern die Betroffenen sich selbst den Übergang vom Mädchen zur Frau. Eine andere mögliche Ursache für Anorexie ist, dass die Betroffenen sich im wahrsten Sinne des Wortes dünn (rar) machen.

Bei Magersucht ist es wichtig, zu verstehen was die Ursachen für die Verweigerung der Nahrung und der Freude am Leben sind. Deshalb werden wir gemeinsam die Umstände Ihres Lebens betrachten. Möglicherweise werde ich Fragen wie diese stellen: Wer hat Sie enttäuscht als Sie noch jünger waren? Was brauchen Sie, um sich als Frau annehmen zu können? Was müsste passieren, dass Sie Güte und Liebe für sich entwickeln können?

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Ernährungstherapie bei der Essstörung Anorexie ist die Vereinbarung eines Zielgewichts von mindestens 18 kg/m2. Ich möchte erreichen, dass Sie sich in eine körperliche Situation bringen, die für Ihre Gesundheit ungefährlich ist und die Sie für sich akzeptieren können.

Dann können wir uns mit den Ursachen Ihrer Essstörung auseinandersetzen. In der psychosomatischen Ernährungstherapie werden wir die existierenden Hintergrundkonflikte und Ihre seelischen Belastungen besprechen. Dazu können Ihr Umgang mit familiären Konflikten sowie die Angst vor dem Erwachsenwerden oder dem Annehmen Ihrer Weiblichkeit / Männlichkeit gehören. Auch die Verbesserung Ihres Selbstwertgefühls und das Thema Selbstliebe zählen hierzu.

Gemeinsam können wir nach Lösungswegen suchen, die sich gut für Sie anfühlen. Ich stehe Ihnen gern mit meinem Wissen und meiner Erfahrung zur Verfügung.

Auf der Seite Therapiemethoden finden Sie nähere Informationen zu den von mir angebotenen Therapietechniken.

Bulimia Nervosa –Merkmale:

Die Essstörung Bulimia Nervosa ist die übersteigerte Angst vor einer Gewichtszunahme durch Heißhungerattacken mit anschließenden kompensatorischen Verhaltensweisen wie Erbrechen und/oder Abführmittelmissbrauch.

Mein Therapieangebot bei Bulimia Nervosa:

Die psychotherapeutische Behandlung einer Ess-Brech-Sucht basiert auf dem Durchbrechen des Teufelskreises. Dazu gehören das Verständnis und die Akzeptanz, dass seelische Verletzungen häufig der Auslöser für diese Essstörung sind. Daher werden wir in der psychotherapeutischen Beratung die Hintergrundkonflikte und seelischen Belastungen besprechen, genauso wie die selbstschädigenden Schlankheitsideale.

Ich möchte gern mit Ihnen gemeinsam Wege finden, wie Sie mit sich selbst in Einklang kommen können. Dazu zählt die Stärkung Ihrer Ressourcen, die Steigerung Ihres Selbstwertgefühls sowie die Verbesserung Ihres Konfliktmanagements.

Auf der Seite Therapiemethoden finden Sie nähere Informationen.

Adipositas – Merkmale:

Die Essstörung Adipositas wird verursacht durch eine Kalorienzufuhr, die den eigentlichen Bedarf übersteigt. Die Beschwerden bei Adipositas liegen hauptsächlich in den Folgeerkrankungen wie Störungen des Stoffwechsels, Diabetes Mellitus, Hypertonie und Schwäche des Bindegewebes.

Und natürlich fühlen sich die Betroffenen in ihrer Haut nicht wohl. Das hat wiederum Einfluss auf die Beziehungen, auf das Selbstwertgefühl und natürlich auf die sexuelle Leidenschaft.

Mein Therapieangebot bei Adipositas:

Bei der Ernährungstherapie stehen nicht das Kalorienzählen und auch keine Nahrungsergänzungsmittel im Fokus.

Mich interessiert vielmehr, ob und welcher seelische Konflikt zu dem Übergewicht geführt haben könnte.

Gar nicht selten liegen der Essstörung Adipositas Selbstwertprobleme zugrunde. Manche der Betroffenen nutzen Essen zum Trost oder als Ablenkung. Vielleicht ist das „Polster“ sogar ein Schutzwall gegen all Jene, die zu viel von Ihnen verlangen könnten? Oder wird das Essen zur Ärger- und Frustbewältigung genutzt?

Es gibt vielerlei Ursachen, die zu Übergewicht führen. Daher ist für mich eine gründliche Anamnese, also die professionelle Erfragung von potenziell medizinisch relevanten Informationen unumgänglich. Erst dann können wir gemeinsam das weitere Vorgehen festlegen.

Bei Adipositas können wir einerseits psychotherapeutisch mit dem Bewusstsein aber auch hypnotisch mit dem Unterbewusstsein arbeiten. Welche Technik wir verwenden entscheiden Sie. Denn ich sehe Sie als Spezialisten Ihrer Situation. Sie wissen am besten, was für Sie gut und richtig ist.

Begleitend können Stressbewältigung, Entspannungstraining, Kompetenztraining, Steigerung Ihres Selbstbewusstseins und Konfliktmanagement für eine dauerhafte Gewichtsreduktion hilfreich sein. Auf der Seite Therapiemethoden finden Sie nähere Informationen.

Meine Aufgabe sehe ich darin, dass ich Ihnen mein Wissen und meine Erfahrung zur Verfügung stelle und Sie gern auf dem Weg zu Ihrem Idealgewicht begleite.

Ich verspreche Ihnen, dass Sie in mir eine bewertungsfreie und geduldige Beraterin finden.

Zwei Literaturempfehlungen zum Thema Ernährung:

Was, wann, wo, mit wem, wie und warum essen wir (Quelle: Dr. Rainer Wild-Stiftung)?

Deutsches Ärzteblatt 6/2018: Gewichtsverlust durch Sport wird überschätzt https://www.aerzteblatt.de.

Binge Eating  – Merkmale:

Binge Eating ist eine Essstörung, bei der es zu periodischen Heißhungeranfällen kommt. Der/Die Betroffene verliert hierbei die bewusste Kontrolle über das Essverhalten. Umgangssprachlich wird Binge Eating auch als Essattacke, „Fressattacken“ oder „Fressanfälle“ bezeichnet.

Im Gegensatz zur Bulimie wird bei dieser Essstörung das Essen jedoch nicht wieder erbrochen, so dass es längerfristig zu Übergewicht und Adipositas (Fettleibigkeit) kommt.

Mein Therapieangebot bei Binge Eating:

Manche Menschen, die unter der Binge Eating Essstörung leiden, sind oft hart und streng mit sich. Sie sind der Meinung, dass sie funktionieren müssen. Es fällt ihnen vielmals schwer Liebe und Güte zu sich selbst zu entwickeln.

Andere Betroffene wiederum berichten von der Unfähigkeit Grenzen zu setzen. Sie werden daher von ihren Familien und ihren Kollegen häufig ausgenutzt. Fragt sie jemand „Kannst du mal bitte…“ dann fällt es den Betroffenen schwer NEIN zu sagen.

Wieder andere Klienten erzählen von Stress. Sie sagen „Wenn ich nach Hause komme, bin ich völlig ausgebrannt und gehe erst einmal zum Kühlschrank.“

So vielfältig wie die Ursachen für Binge Eating sind, so unterschiedlich ist die Herangehensweise zur Auflösung der Essstörung.

Falls Sie davon ausgehen, dass Stress Ihr Hauptproblem ist, werden wir über für Sie geeignete Entspannungstechniken sprechen.

Fällt es Ihnen schwer Grenzen zu setzen oder ist Ihnen die Ursache für die Essattacken völlig unverständlich, können wir beispielsweise mit Hypnose versuchen, den Auslöser zu finden und die Essstörung aufzulösen.

Gern stehe ich Ihnen auch in einem therapeutischen Gespräch bei den Themen Selbstliebe, „NEIN sagen lernen“ mit meinem Wissen und meiner Erfahrung zur Verfügung.

Lassen Sie uns gemeinsam nach Lösungswegen suchen, die sich gut für Sie anfühlen.

Auf der Seite Therapiemethoden finden Sie nähere Informationen zu den von mir angebotenen Therapietechniken.

Lena H. ist eine Frau um die 40 Jahre und arbeitet als Fachärztin in einem Krankenhaus. Sie ist leicht übergewichtig und von kleiner Statur. Lena trägt passend zu ihrer Jeans eine bunte Bluse. Die blonden, lockigen Haare hat sie zu einem Zopf zusammengebunden. Die Farbe der Ohrringe passt optimal zu den türkisfarbenen Augen von Lena.

Als Lena mir gegenüber sitzt, wirkt sie sehr aufgeregt auf mich. Sofort sprudelt es aus ihr heraus, was sie bedrückt. Ihre Eltern haben ihr oft Komplimente gemacht wie „Du bist ein sehr hübsches Mädchen. Deine Eltern haben dich sehr lieb, wenn du gute Noten aus der Schule mit nach Hause bringst.“ Lena lernte daraus, dass sie nur wertvoll und liebenswert ist, wenn sie gut aussieht und gute Leistungen bringt.

Seit ihrer Jugend kämpft Lena mit ihrem Gewicht. Immer wieder hat sie Heißhungerattacken. Sie erzählt, dass es sich wie ein Absturz anfühlt. Wenn sie vor dem Kühlschrank steht, gibt es kein Halten mehr. Sie isst und isst und isst. Anschließend fühlt sie sich hundeelend und schuldig.

Besonders schlimm ist es, wenn sie vom Dienst kommt. Da es Lena schwer fällt nein zu sagen, muss sie oft zusätzliche Dienste schieben. Zwar hilft sie gern Menschen, jedoch belastet sie auch das tagtägliche Leid. Oft liest sie bis in die Nacht, um sich mehr Wissen anzueignen, wie sie besser helfen kann.

Möglicherweise sind daran auch ihre bisherigen Partnerschaften zerbrochen. Sie hat wenig Freizeit und ist häufig völlig ausgepowert. Dazu kommt, dass Lena sich selbst in ihrer Haut nicht wohlfühlt. Das verhindert wiederum ein befriedigendes Sexualleben.

Lena ist jetzt an einem Punkt angekommen, wo die Essstörung sie so sehr belastet, dass sie sich Hilfe sucht.

Sie hat bereits von Hypnose gehört und hofft jetzt, dass sie mit dieser Technik ihre Essstörung auflösen kann. Da ich davon ausgehe, dass meine Klienten oft intuitiv wissen, was für sie am hilfreichsten ist, besprachen wir die Möglichkeiten der Auflösung der Essstörung mit Hypnose. Ich erklärte Lena, dass wir mit suggestiver Hypnose einen Zustand der Tiefenentspannung erreichen können, der wohltuend für Körper, Seele und Geist ist. In dieser tiefen Entspannung könnten wir zusätzlich hilfreiche Suggestionen in Lenas Unterbewusstsein verankern. Die Suggestionen würden wir vorab durchsprechen, so dass wir exakt auf Lenas Bedürfnisse eingehen könnten.

Weiterhin erklärte ich Lena, dass es auch eine Hypnosetechnik gibt, mit der wir die Essstörung an der Wurzel auflösen könnten. Lena fragte interessiert nach. Ich informierte sie, dass diese Hypnosetechnik auch als aufdeckende oder regressive Hypnose bezeichnet wird. Es ist möglich noch einmal in die Situationen zurückzugehen, in der die Essstörung entstanden ist. Mit Hilfe von speziellen Techniken kann im Zustand der Trance eine Neuprogrammierung erfolgen, wodurch es zur Auflösung der Essstörung kommen kann.

Lena wollte gern zuerst die suggestive Hypnose kennen lernen. Im Moment war der Stress in ihrem Leben so groß, dass sie sich von einer Tiefenentspannung bereits Besserung Ihrer Essstörung versprach.

Nach einigen Hypnosesitzungen ging es Lena bereits besser. Wir vereinbarten erst einmal eine Therapiepause.

* Alle Angaben komplett anonym und nicht auf einen anderen Fall übertragbar.

Eine gesunde Ernährung sollte das Ziel von jedem Menschen sein. Damit unterstützen wir nicht nur unseren Körper, sondern auch die Umwelt. Bei einer erfolgreichen Ernährungstherapie stehen nicht der Verzicht und starre Regeln im Vordergrund. Es geht vielmehr um eine ausgewogene Ernährung und seelisches Gleichgewicht.

Tipps für bewusste Mahlzeiten

Psychotherapie Dresden Essensregeln

EMBRACE:

Medien, Werbung und Gesellschaft geben uns ein Körperbild vor, nach dem wir uns selbst und andere immer wieder bewerten und vielmals auch verurteilen. Die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt wollte das nicht mehr hinnehmen. Sie postete ein ungewöhnliches Vorher/Nachher-Foto ihres fast nackten Körpers auf Facebook und löste damit sowohl einen Begeisterungssturm als auch einen Shitstorm aus. Durch ihren Post wurde Taryn Brumfitt bewusst, wie bedeutsam das Thema Body Image in der Weltöffentlichkeit ist.

Taryn Brumfitt begab sich auf eine Reise um den Globus, um herauszufinden, warum so viele Frauen ihren Körper nicht so mögen, wie er ist. Sie traf auf Frauen, die ihre ganz eigenen Erfahrungen mit Bodyshaming und Körperwahrnehmung haben.

Der Film inspiriert und befreit uns von dem ungesunden Streben nach dem „perfekten“ Körper. Taryns Botschaft lautet: Liebe deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den Du hast!

Mein Wunsch als Ihre Therapeutin ist es, Sie in Ihrem „Kampf zu unterstützen“, damit das Essen wieder schmeckt und der Blick in den Spiegel zu Ihrer Zufriedenheit ausfällt.

Christian Dior: „Essen ist eine höchst ungerechte Sache: Jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften.“

Kontakt

Psychologische Beratung – Psychotherapie - Ernährungsberatung Dresden - Kathrin Nake

Wenn Sie Interesse und weitere Fragen zu meinem Angebot Psychologische Beratung bei Essstörung – Ernährungstherapie Dresden haben, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Meine Kontaktdaten sowie die Honorarkosten finden Sie auf der Seite Kontakt & Fragen.

Vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch mit mir. Sie sind zu keinen weiteren Gesprächen verpflichtet.

Die Inhalte des Beitrages geben die Meinung und Auffassung der Autorin (Kathrin Nake – Heilpraktikerin für Psychotherapie und psychologische Beraterin) wieder und sind urheberrechtlich geschützt. Letzter Zugriff auf die angegebenen Quellen: 05.02.2021.

Scroll to Top