Psychologische Beratung – Psychotherapie – Hilfe bei chronischen Schmerzen

Meine Mission ist es, dass Sie durch psychologische Beratung bei mir Ihre Gesundheit und Ihre Lebensfreude wiedergewinnen. Deshalb bin ich mit Leidenschaft und Herzblut Therapeutin.

Kennen Sie das auch?

  • Ich habe (psychosomatische) Schmerzen und möchte gern die Symbolik meines Körpers verstehen.
  • Ich habe Schmerzen und möchte jedoch keine Medikamente nehmen.
  • Mich beunruhigen folgende Symptome: Herzklopfen, Schwitzen, Erröten und Zittern.
  • Ich habe Angst an einer schweren und fortschreitenden Krankheit erkrankt zu sein.
  • Ich habe wiederholt Schmerzen, Brennen, Schwere, Enge und Gefühle von aufgebläht sein. Diese Symptome machen mir Angst.
Psychologische Beratung – Psychotherapie – chronische Schmerzen
Ich bin gern für Sie da, wenn Sie Hilfe bei chronischen Schmerzen suchen.

Hilfe! Ich habe Schmerzen und es wurde bisher keine Ursache gefunden.

In diesem Artikel geht es um chronische Schmerzen und welche Wege es zu einem schmerzfreien Leben gibt:

Bei mir sind Sie richtig, wenn Sie…
  • beim Hausarzt waren und dieser keine Ursache für Ihre Schmerzen finden kann.
  • mit Ihren Schmerzen besser leben, diese minimieren oder schmerzfrei werden wollen.

Informationen zum Thema chronische Schmerzen

A: Schmerzen durch Erkrankungen oder Verletzungen

Als Betroffene oder als Betroffener wissen Sie, wie stark Ihre Lebensqualität durch die Schmerzen beeinträchtigt ist. In Deutschland leiden viele Millionen Menschen tagtäglich unter Schmerzen. Schmerzen können durch Verletzungen und Unfälle entstehen. Wenn diese ursächliche Verletzung oder Krankheit verheilt ist, die Schmerzen weiterhin über lange Zeit bestehen, werden diese als chronisch bezeichnet.

B: Schmerzen durch seelische Belastungen

Wenn die Seele nicht im Einklang ist, kann es zu körperlichen Erkrankungen kommen. Diese können sich in Form von Schmerzen äußern.

Stellen Sie sich bitte einen Menschen vor, der sich ständig Sorgen macht. Über alles zerbricht er sich den Kopf und sein Lebensmotto ist „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ Wenn dieser Mensch zusätzlich unter Leistungsdruck steht und einen hohen Perfektionsanspruch an sich selbst hat, kann sich dies in Kopfschmerzen widerspiegeln.

Ein anderes Beispiel ist ein Mensch mit Magenbeschwerden. In den seltensten Fällen sind dies Menschen, die in sich selber ruhen. Betroffene „fressen“ etwas in sich rein oder schlucken häufig ihren Ärger hinunter. Überdies können nicht ausgelebte Aggressionen zu Magenbeschwerden führen.

Diese Beispiele sollen Ihnen helfen, den Zusammenhang zwischen Körper-Seele und Geist zu verstehen. Hinter den meisten Symptomen verbirgt sich ein seelischer Schmerz. Sobald Ihr Hausarzt die organische Verursachung ausgeschlossen hat, kann es Ihnen helfen, die „Sprache Ihres Körpers“, also die Symbolik des Symptoms, zu verstehen.

Psychologische Beratung – Psychotherapie – Hilfe bei chronischen Schmerzen

Voraussetzung für eine erfolgreiche Psychotherapie ist die Abklärung der Ursachen für Ihre Schmerzen durch den Hausarzt. Kann Ihr Arzt keine entsprechende Erklärung finden, können wir gemeinsam die verschiedenen Ansätze der Schmerztherapie besprechen. In einer psychotherapeutischen Beratung geht es unter anderem darum, die Ursachen für Ihre Schmerzen zu verstehen. Viele Betroffene leiden zusätzlich unter Sorgen, Hoffnungslosigkeit, Ängsten und Depressionen. Ein psychotherapeutisches Gespräch kann Ihnen helfen, dass es Ihnen wieder besser geht.

Mein Wunsch ist es, dass Sie mehr Selbstvertrauen gewinnen und sich nicht mehr hilflos den Schmerzen ausgeliefert fühlen.

Auf der Seite Therapiemethoden finden Sie eine Vielzahl an Angeboten, die wir in der psychotherapeutischen Beratung nutzen können, um Ihre Schmerzen zu lindern und wenn möglich zu beseitigen.

Ich möchte Sie gern ermutigen, Ihre Angst vor einer Beratung abzulegen. Lassen Sie uns gemeinsam eine Lösung oder Veränderung für Ihre derzeitige Situation finden.

Fallgeschichte aus meiner Praxis: Karin B. leidet unter Rückenschmerzen

Vor einem halben Jahr kam Karin B.* das erste Mal in meine Praxis. Die dunklen Haare hochgebunden wirkte sie etwas streng auf mich. Auch ihr Gesichtsausdruck war ernst und ihre Augen strahlten keine Lebensfreude aus. Sie war zu mir gekommen, weil sie seit längerer Zeit unter Rückenschmerzen litt. Sie war beim Orthopäden und es wurde ein MRT angefertigt. Neben dem altersgerechten Verschleiß wurde keine weitere Erklärung für die quälenden Rückenschmerzen gefunden.

Ich bat Karin, dass sie mir nähere Einzelheiten zu ihren Rückenschmerzen erzählt. So berichtete sie, dass die Schmerzen früh am Morgen beginnen. Sie hat deshalb oftmals bereits am Morgen Schmerztabletten genommen. Tagsüber, wenn sie auf Arbeit ist, werden die Schmerzen unerträglich. Kaum ist sie zu Hause angekommen, muss sie sich erst einmal hinlegen und ausruhen. Eigentlich hat sie dafür keine Zeit. Aber die Rückenschmerzen lassen ihr keine Alternative.

Als Nächstes frage ich Karin nach ihren Lebensumständen. Sie erzählt, dass sie eine kleine Tochter hat, die nachts häufig aufwacht. Die Folge ist, dass Karin seit längerer Zeit nicht mehr durchgeschlafen hat. Ihr Mann ist regelmäßig auf Dienstreise. Aus diesem Grund hat sie keine Unterstützung im Haushalt und bei der Kinderbetreuung. Auch an ihrem Arbeitsplatz gibt es Spannungen. Sie arbeitet in der Personalverwaltung und infolgedessen bekommt sie Informationen, die sie seelisch stark belasten.

Psychotherapeutische Beratung

In der Beratung erkläre ich Karin zuerst die möglichen Zusammenhänge ihrer starken Alltagsbelastung mit ihren Rückenschmerzen. Ich kann Karin die Belastungen nicht abnehmen. Allerdings können wir in den Gesprächen erarbeiten was die Schwerpunkte des psychischen Stresses sind und welche Erleichterungen im Alltag möglich sind.

Ergänzend probieren wir verschiedene Entspannungsmethoden aus, um herauszufinden, welche im Alltag umsetzbar ist.

* Alle Angaben komplett anonym und nicht auf einen anderen Fall übertragbar.

Hilfe und Beratung für Angehörige von chronisch kranken Menschen

Wenn in Ihrem Umfeld jemand unter chronischen Erkrankungen leidet, tauchen sicherlich Fragen auf:

„Wie verhalte ich mich am besten in so einer Situation? Wie kann ich helfen?“

Ein Gespräch mit einer professionellen Beraterin kann Ihnen weiterhelfen. Gern können wir Ihre Fragen und Sorgen besprechen. Selbstverständlich wird außer uns niemand etwas von dem Gespräch erfahren.

Mein Ziel ist es,
dass es Ihnen nach unseren Gesprächen wieder gut geht und Sie Ihr Leben genießen können.
Johann Wolfgang von Goethe: ``Die Schmerzen sind’s, die ich zu Hilfe rufe, denn es sind Freunde, Gutes raten sie.``

Schweigepflicht

Die Gespräche werden von mir wertschätzend und kompetent geleitet und selbstverständlich streng vertraulich auch gegenüber Ihrer Krankenkasse und Ihrem Arbeitgeber behandelt.

Kontakt

Psychologische Beratung – Psychotherapie - Kathrin Nake

Wenn Sie Interesse und weitere Fragen zu meinem Angebot „Hilfe bei chronischen Schmerzen“ haben, freue ich mich auf Ihren Anruf.

Praxis Kathrin Nake Dresden, Uhlandstraße 39, 01069 Dresden

Jetzt anrufen und kostenlos Kennenlernen: Telefon Festnetz: 0351 8749 1870, Handy: 0176 5511 7213

Vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch mit mir. Sie sind zu keinen weiteren Gesprächen verpflichtet.

Die Inhalte des Beitrages geben die Meinung und Auffassung der Autorin (Kathrin Nake) wieder und sind urheberrechtlich geschützt. Letzter Zugriff auf die angegebenen Quellen: 26.10.2017.

Psychologische Beratung – Psychotherapie Dresden – Hilfe bei chronischen Schmerzen

Artikel
Hilfe bei chronischen Schmerzen
Name des Artikels
Hilfe bei chronischen Schmerzen
Kurze Beschreibung des Inhalts
Artikel zur therapeutischen Hilfe bei chronischen Schmerzen. Psychologische Beratung und Psychotherapie werden als möglicher Weg zu einem gesunden und schmerzfreien Leben vorgestellt.
Autor des Artikels
Herausgeber
Praxis Kathrin Nake Dresden