Psychologische Beratung – Psychotherapie – Hilfe bei Schlafstörung

Meine Mission ist es, dass Sie durch psychologische Beratung bei mir Ihre Gesundheit und Ihre Lebensfreude wiedergewinnen. Deshalb bin ich mit Leidenschaft und Herzblut Therapeutin.

Kennen Sie das?

  • Ich habe seit langer Zeit keinen ausreichenden und erholsamen Schlaf. Manchmal kann ich nicht einschlafen, nicht durchschlafen oder ich wache früh zeitig auf.
  • Auch wenn ich ausreichend Schlaf hatte, bin ich häufig schläfrig und schlafe unverhofft während des Tages ein. Wenn ich wach werde, brauche ich eine längere Zeit, um zu mir zu kommen.
  • Die Menschen in meiner Umgebung kommen mit meinem Schlaf-Wach-Rhythmus nicht zurecht.
  • Ich bin ein Schlafwandler. Wenn ich nachts „unterwegs“ war, kann ich mich am nächsten Tag an nichts mehr erinnern.
  • Es kommt vor, dass ich in der Nacht voller Angst mit einem Panikschrei aufwache.
  • Wenn ich schlafen gehe, habe ich Angst vor meinen Albträumen. Häufig wird mein Leben bedroht.
  • Mein Hausarzt sagt, dass die Schlafstörungen nicht durch eine organisch erklärbare Ursache hervorgerufen sind. Er geht davon aus, dass es eine emotionale Ursache gibt.
Psychologische Beratung – Psychotherapie – Hilfe bei Schlafstörung - Kathrin Nake
Ich bin gern für Sie da, wenn Sie Hilfe bei Schlafstörungen suchen. Gemeinsam werden wir über die auslösenden Faktoren sprechen. Damit können wir bereits erste Schritte zur Wiederherstellung Ihrer Gesundheit und Lebensfreude einleiten.

Hilfe, ich kann nicht einschlafen….

In diesem Artikel finden Sie Informationen zum Thema „Hilfe bei Schlafstörung“ und welche Wege zu einem erholsamen Schlaf führen können:

Bei mir sind Sie richtig, wenn Sie…
  • endlich tief und fest durchschlafen und früh erholt erwachen wollen
  • abgeklärt haben, dass Ihre Schlafstörung durch keine organische Ursache wie beispielsweise Herz-Kreislauferkrankungen, Störung der Atmung oder Schilddrüse und Diabetes verursacht ist.
  • jetzt schnelle Hilfe bei Schlafstörungen wünschen

Informationen zur Häufigkeit und den Auslösern von Schlafstörungen

Unser Schlaf ist sehr wichtig – wir benötigen ihn zur Erholung und um Kraft zu schöpfen. Die benötigte Schlafdauer ist individuell verschieden. Manche Menschen benötigen nur 4-5 Stunden und andere wiederum 10 Stunden Schlaf pro Nacht, um sich fit zu fühlen.

Unter Schlafstörung leiden etwa 80 % der Erwerbstätigen (Quelle: DAK). Damit gehört die Schlafstörung mit zu den am häufigsten auftretenden Erkrankungen.

Die Auslöser für eine Schlafstörung sind vielfältig. Neben den organischen Verursachungen ist die Schlafhygiene (zum Beispiel ein zu langer Tagesschlaf, wechselnde Schlafzeiten und eine anregende Abendgestaltung) ein Einflussfaktor. Weiterhin können aktuelle seelische Probleme und eventuell bestehende andere seelische Erkrankungen für die Schlafstörung verantwortlich sein. Aber auch über einen langen Zeitraum genommene Schlafmittel und andere Aufputschmittel können Auslöser für eine Schlafstörung sein.

Aus meiner Praxis – Klientin Nora K. leidet unter Schlafstörung durch Restless-Legs-Syndrom

Nora K.* sieht sehr müde und erschöpft aus. Bereits seit ihrer Kindheit leidet sie unter der Schlafstörung. Die Erstanamnese ergab, dass bei ihr der Facharzt ein Restless-Legs-Syndrom (siehe Informationen zum Restless-Legs-Syndrom) diagnostiziert hat. Solange sie denken kann, kommen ihre Beine nachts nicht zur Ruhe. Mal ist es schlimmer und andere Male weniger schlimm. Häufig hat sie ein schmerzhaftes Ziehen in beiden Beiden zwischen den Knien und den Knöcheln. Selbst das Kuscheln mit ihrem Partner muss sie oft nach kurzer Zeit abbrechen, die Beine wollen einfach nicht still liegen. Sie zappelt und sucht ständig nach der „richtigen“ Schlafposition. Nora hat verschiedene Wege ausprobiert und ihre Ernährung umgestellt. Leider sind die Schmerzen bisher nicht weggegangen.

Ich fragte Nora, was sie am liebsten in der Freizeit macht. Sie erzählte, dass wandern ihr unheimlich gut tut. In der Natur kann sie entspannen und neue Kraft tanken. Schon als Kind war sie mit den Eltern oft unterwegs – Bewegung im Freien, Wanderungen und Klettern waren ihre Leidenschaften. Als sie in die Schule kam, war dies leider nicht mehr möglich. Sie musste den ganzen Tag stillsitzen. Anfangs hat sie darunter gelitten, irgendwann hat sie sich damit abgefunden und daran gewöhnt.

Im Verlauf der Therapie besprachen wir die Möglichkeiten zur Linderung des Restless-Legs-Syndroms, damit Nora in Ruhe schlafen kann. Ergänzend erarbeiten wir eine für Nora geeignete Entspannungsmethode. Für Nora steht eine Linderung der Symptome im Vordergrund der psychotherapeutischen Beratung.

* Alle Angaben komplett anonym und nicht auf andere Fälle übertragbar.

Psychologische Beratung – Psychotherapie – Hilfe bei Schlafstörung

Voraussetzung für eine Psychotherapie ist die vorherige Abklärung einer organischen Verursachung Ihrer Schlafstörung. In der Erstanamnese erfrage ich beispielsweise wie Ihre Schlafstörung und Ihr Schlafverhalten konkret aussehen. Mich interessiert Ihr Tagesablauf genauso wie Ihre lebensgeschichtlichen Ereignisse. Welche Selbstbehandlungen haben Sie bisher mit welchem Erfolg ausprobiert? Für die psychotherapeutische Beratung ist wichtig abzuklären, ob Sie unter weiteren Symptomen leiden.

In den psychotherapeutischen Sitzungen werden wir versuchen, den Teufelskreis zu durchbrechen. Dazu gehören die Analyse der den Schlaf behindernden Gedanken genauso wie eventuelle ungünstige Schlafgewohnheiten. Ein weiterer Schwerpunkt einer Psychotherapie bei Schlafstörung sind Schlaf behindernde aktuelle Lebensereignisse.

Auf der Seite Therapiemethoden finden Sie eine Vielzahl an Angeboten, die wir in der psychotherapeutischen Beratung nutzen können. Zu den begleitenden psychotherapeutischen Maßnahmen bei Schlafstörung zählen auch Entspannungsverfahren und Hypnose

Informationen zum Restless-Legs-Syndrom

Restless-Legs-Syndrom kurz RLS genannt, tritt vor allem in Ruhezeiten auf. Die Ursachen sind komplex und bisher noch nicht endgültig geklärt. Dadurch ist eine Symptomlinderung das primäre Ziel bei einer Therapie.

Die meisten Patienten mit RLS leiden unter einer Schlafstörung und speziell unter Einschlafschwierigkeiten. Die Beschwerden können an einem oder beiden Beinen auftreten. Die Beine kommen nicht zur Ruhe und schmerzen.

Neben der medikamentösen Therapie gibt es weitere Behandlungsansätze wie beispielsweise die Homöopathie und das Besprechen des Einflusses der verschiedenen Ernährungsfaktoren.

In der Psychotherapie sprechen wir über die geistig-seelischen Aspekte eines RLS. Viele Erkrankungen basieren auf einem Ungleichgewicht zwischen Körper, Seele und Geist. Der Körper ist das Sprachrohr der Seele. Und wenn einen Menschen ein seelisches Problem beschäftigt, drückt sich dieses unter Umständen über den Körper aus. Möglicherweise hatte der Betroffene zum Zeitpunkt der Problementstehung nicht das ausreichende Wissen und die Kraft, um das akute Problem zu lösen. Dann kann es passieren, dass das seelische Problem sich in den Körper verschoben hat und sich in Form eines RLS zeigt.

Der Neurologe Theodor Wittmaack ist überzeugt, dass RLS mit einer Angststörung in Verbindung steht. Diese Ängste können unterschiedliche Ursache haben. In einer Psychotherapie werden wir Ihre spezielle Situation besprechen. Ergänzend werden zur Hilfe bei Schlafstörungen Bewegungs- und Entspannungsmethoden erarbeitet.

Hilfe und Beratung für Angehörige von Menschen mit Schlafstörungen

Wenn in Ihrem Umfeld jemand unter Schlafstörungen leidet, tauchen sicherlich Fragen auf:

„Wie verhalte ich mich am besten in so einer Situation? Wie kann ich helfen?“

Ein Gespräch mit einer professionellen Beraterin kann Ihnen weiterhelfen. Gern können wir Ihre Fragen und Sorgen besprechen. Selbstverständlich wird außer uns niemand etwas von dem Gespräch erfahren.

Unser gemeinsames Ziel ist es, dass Sie wieder einen erholsamen Schlaf finden können.
Willy Meurer ``Eine gute Nacht verspricht einen guten Morgen.``

Schweigepflicht

Die Gespräche werden von mir wertschätzend und kompetent geleitet und selbstverständlich streng vertraulich auch gegenüber Ihrer Krankenkasse und Ihrem Arbeitgeber behandelt.

Kontakt

Psychologische Beratung – Psychotherapie - Schlafstörung - Kathrin Nake

Wenn Sie Interesse und weitere Fragen zu meinem Angebot „Hilfe bei Schlafstörung“ haben, freue ich mich auf Ihren Anruf.

Praxis Kathrin Nake Dresden, Uhlandstraße 39, 01069 Dresden

Jetzt anrufen und kostenlos Kennenlernen: Telefon Festnetz: 0351 8749 1870, Handy: 0176 5511 7213

Vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch mit mir. Sie sind zu keinen weiteren Gesprächen verpflichtet.

Die Inhalte des Beitrages geben die Meinung und Auffassung der Autorin (Kathrin Nake) wieder und sind urheberrechtlich geschützt. Letzter Zugriff auf die angegebenen Quellen: 26.10.2017.

Psychologische Beratung und Psychotherapie Dresden – Hilfe bei Schlafstörungen

Artikel
Psychologische Beratung – Psychotherapie Dresden – Hilfe bei Schlafstörung
Name des Artikels
Psychologische Beratung – Psychotherapie Dresden – Hilfe bei Schlafstörung
Kurze Beschreibung des Inhalts
Artikel zum Thema Hilfe bei Schlafstörung in der Praxis Kathrin Nake Dresden. Mittels psychologischer Beratung oder Psychotherapie die Ursachen erkennen und mögliche Wege zu einem erholsamen Schlaf finden.
Autor des Artikels
Herausgeber
Praxis Kathrin Nake Dresden